Wenn man Menschen in Deutschland bittet, ihre …

Wenn man Menschen in Deutschland bittet, ihre Lebensbereiche in eine Rangfolge zu bringen, dann steht bei 79 Prozent die Familie an erster Stelle. Wie wir die Familien in unserem Land noch mehr unterstützen können und Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessern, habe ich in einem Namensbeitrag für die Frankfurter Rundschau beschrieben. Allen einen schönen Sonntag!

Heute war ich zu Gast bei der …

Heute war ich zu Gast bei der Mitgliedervollversammlung der SPD Nordwestmecklenburg-Wismar. In Grevesmühlen galt es u.a., den Kreisvorstand neu zu wählen und die Delegierten für die Bundestagswahlkreiskonferenzen der Wahlkreise 12 und 13 zu nominieren.
Herzlichen Glückwunsch zudem an Martina Tegtmeier! Ich freue mich, dass sie weiterhin die Verantwortung für den Kreisverband übernimmt.
Für eine starke SPD in der Region, für ein starkes Mecklenburg-Vorpommern!

Guten Abend aus Schwerin

Guten Abend aus Schwerin! Zum Abschluss der Schweriner Literaturtage fanden heute im Rahmen der Aktion „Eine Straße liest“ über 30 Lesungen an ganz verschiedenen Orten statt. Gemeinsam mit dem Schweriner Schauspieler Jochen Fahr habe ich gerne wieder mitgemacht. Der Erlös geht dieses Jahr an die Kindertafel Schwerin. Vielen Dank an die vielen Besucherinnen und Besucher!

Guten Tag aus #M-V❄️

Guten Tag aus #M-V❄️

Fast genau vor 10 Jahren wurde der Verein Frauen …

Fast genau vor 10 Jahren wurde der Verein Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) gegründet. Viele engagierte Frauen haben sich damals zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für mehr Frauen in den Aufsichtsräten der deutschen Wirtschaft stark zu machen. Seit dem 1. Januar 2016 gilt die feste Geschlechterquote von 30 Prozent für alle Neubesetzungen in den Aufsichtsräten. Das ist ein großer Erfolg, zu dem FidAR viel beigetragen hat. Herzlichen Glückwunsch liebe Frau Schulz-Strelow stellvertretend für FidAR zum heutigen Jubiläum und auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Denn mit der Quote sind wir zwar ein großes Stück weiter gekommen für mehr Frauen in Führungspositionen, aber am Ziel sind wir noch lange nicht.