Guten Morgen

Guten Morgen! Mein Interview zur neuen Bundesregierung und was anders werden muss.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus174412320/Manuela-Schwesig-Wir-muessen-genauer-zuhoeren.html

Morgen öffnet die ITB Berlin für alle Interessierten ihre Pforten. Einen Eindruck, wie großartig sich unser …

Morgen öffnet die ITB Berlin für alle Interessierten ihre Pforten. Einen Eindruck, wie großartig sich unser Bundesland dort präsentiert bekommen Sie von mir hier schon vorab. 👌

Ein starkes Team der SPD für die künftige Regierung. Herzlichen Glückwunsch

Ein starkes Team der SPD für die künftige Regierung. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Jetzt geht es darum unsere guten Projekte für die BürgerInnen umzusetzen👍

Freue mich für MitarbeiterInnen der #MV Werften. Hier wird das größte #Kreuzfahrtschiff gebaut, dass je in …

Freue mich für MitarbeiterInnen der #MV Werften. Hier wird das größte #Kreuzfahrtschiff gebaut, dass je in Deutschland gebaut wurde. Viel Erfolg!

Premiere für mich: #Brennbeginn des ersten Schiffes der Global Class👍 Danke den KonstrukteurInnen für gutes Gespräch und warme Suppe😉

„Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht erkämpft. Auch heute streiten Frauen für Emanzipation und Demokratie

„Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht erkämpft. Auch heute streiten Frauen für Emanzipation und Demokratie: in der SPD, in Vereinen und Gewerkschaften, im Internet und auf der Straße. Am #Weltfrauentag – und an jedem Tag. Wofür erhebst Du Deine #StarkeStimme?

Lasst uns am 8.März die Frauenrechte und uns Frauen feiern – stets in dem Bewusstsein, dass sie niemals …

Lasst uns am 8.März die Frauenrechte und uns Frauen feiern – stets in dem Bewusstsein, dass sie niemals selbstverständlich sind. Wir müssen immer darum kämpfen. Denn wenn es um Macht, Geld und Einfluss geht treffen Frauen immer noch auf erheblichen Widerstand.
Wir sind erst dann am Ziel, wenn wir die vielen Ungerechtigkeiten zwischen Frauen und Männern überwunden haben. Etwa bei der Frage der gerechten Bezahlung, der Anzahl von Frauen in Führungspositionen oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wenn die Haarfrisur einer Politikerin keine größere Rolle mehr spielt als ihre Bundestagsrede, wenn es keine sexistischen Sprüche und Anzüglichkeiten mehr gibt, oder wenn Mädchen sogenannte Männerberufe und Jungen sogenannte Frauenberufe wählen, und sexuelle Gewalt gegen Frauen überwunden ist. Bis dahin haben wir leider noch jede Menge zu tun. Frauen und Männer.
Daher sind die Kernfragen von Feminismus – wie das Recht auf politische und gesellschaftliche Teilhabe, die Chance ökonomisch unabhängig zu sein, den Zugang zu Bildung, ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt führen zu können, nach wie vor aktuell.
Wir müssen offen darüber sprechen, dass z.B. jede vierte Frau Opfer von häuslicher Gewalt ist und dringend Hilfe braucht. Das sind erschreckende Zahlen.
Aber wir dürfen uns auch nicht täuschen lassen von denen, die Frauenrechte für ihre rechte Ideologie instrumentalisieren. Sexuelle Gewalt geht durch alle soziale Schichten, Milieus und Religionen.
Die AFD redet von Gleichstellungstotalitarismus und stellt damit demokratische Rechte infrage. Das dürfen wir nicht zulassen. Der Einsatz für Gleichstellung, für Frauenrechte ist immer angefeindet worden. Manchmal versteckt, manchmal offen. Inzwischen begegnet Frauenrechtlerinnen verstärkt Abneigung, Wut, ja bloße Feindseligkeit. Es ist der gleiche Hass, der sich gegen alles Fremde, gegen Andersdenkende, gegen kritische Medien und gegen Demokratie richtet. Wir alle müssen deutlich machen: Gleichberechtigung ist nicht nur eine Sache der Frauen, auch nicht nur eine Sache von Frauen und Männern. Sie ist eine Sache der Demokratie.

Lasst uns am 8.März die Frauenrechte und uns Frauen feiern – stets in dem Bewusstsein, dass sie niemals …

Lasst uns am 8.März die Frauenrechte und uns Frauen feiern – stets in dem Bewusstsein, dass sie niemals selbstverständlich sind. Wir müssen immer darum kämpfen. Denn wenn es um Macht, Geld und Einfluss geht treffen Frauen immer noch auf erheblichen Widerstand.
Wir sind erst dann am Ziel, wenn wir die vielen Ungerechtigkeiten zwischen Frauen und Männern überwunden haben. Etwa bei der Frage der gerechten Bezahlung, der Anzahl von Frauen in Führungspositionen oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wenn die Haarfrisur einer Politikerin keine größere Rolle mehr spielt als ihre Bundestagsrede, wenn es keine sexistischen Sprüche und Anzüglichkeiten mehr gibt, oder wenn Mädchen sogenannte Männerberufe und Jungen sogenannte Frauenberufe wählen, und sexuelle Gewalt gegen Frauen überwunden ist. Bis dahin haben wir leider noch jede Menge zu tun. Frauen und Männer.
Daher sind die Kernfragen von Feminismus – wie das Recht auf politische und gesellschaftliche Teilhabe, die Chance ökonomisch unabhängig zu sein, den Zugang zu Bildung, ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt führen zu können, nach wie vor aktuell.
Wir müssen offen darüber sprechen, dass z.B. jede vierte Frau Opfer von häuslicher Gewalt ist und dringend Hilfe braucht. Das sind erschreckende Zahlen.
Aber wir dürfen uns auch nicht täuschen lassen von denen, die Frauenrechte für ihre rechte Ideologie instrumentalisieren. Sexuelle Gewalt geht durch alle soziale Schichten, Milieus und Religionen.
Die AFD redet von Gleichstellungstotalitarismus und stellt damit demokratische Rechte infrage. Das dürfen wir nicht zulassen. Der Einsatz für Gleichstellung, für Frauenrechte ist immer angefeindet worden. Manchmal versteckt, manchmal offen. Inzwischen begegnet Frauenrechtlerinnen verstärkt Abneigung, Wut, ja bloße Feindseligkeit. Es ist der gleiche Hass, der sich gegen alles Fremde, gegen Andersdenkende, gegen kritische Medien und gegen Demokratie richtet. Wir alle müssen deutlich machen: Gleichberechtigung ist nicht nur eine Sache der Frauen, auch nicht nur eine Sache von Frauen und Männern. Sie ist eine Sache der Demokratie.

Es ist fantastisch, so erfolgreiche und kreative Unternehmer aus unserem Land zu treffen. Schauen Sie am Wochenende …

Es ist fantastisch, so erfolgreiche und kreative Unternehmer aus unserem Land zu treffen. Schauen Sie am Wochenende unbedingt einmal bei ihnen auf der ITB Berlin vorbei. 😉

Wer sagt, wir Mecklenburger und Vorpommern wüssten nicht, wie man ordentlich feiert? Star DJ Felix Jaehn aus MV – in …

Wer sagt, wir Mecklenburger und Vorpommern wüssten nicht, wie man ordentlich feiert? Star DJ Felix Jaehn aus MV – in das ich mich dank der schönen Bilder heute wieder verliebt habe 💗 – hat gerade das Gegenteil bewiesen. Ein toller ITB Berlin Auftakt!

Gerade habe ich die Ehre, zusammen mit Herrn Höger, Herrn Dr. Göke, Herrn Dr. Frenzel und Herrn Fiebig die …

Gerade habe ich die Ehre, zusammen mit Herrn Höger, Herrn Dr. Göke, Herrn Dr. Frenzel und Herrn Fiebig die diesjährige ITB Berlin für alle Fachbesucher zu eröffnen und für unser schönes Bundesland zu werben. Ich erwarte spannende Tage und tolle Gespräche. 🌏😎