Ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Vielen Dank allen, die mich in diesem Jahr persönlich und politisch unterstützt und …

Ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Vielen Dank allen, die mich in diesem Jahr persönlich und politisch unterstützt und begleitet haben. Vielen Dank auch allen hier auf Facebook für konstruktive und kritische Diskussionen.

Familie👨‍👩‍👧‍👦

Mein besonderer Dank gilt meiner Familie, meinem wunderbaren Mann und großartigen Kindern😘 In guter Tradition verbringen wir den Jahreswechsel auf Hiddensee☀️

Bundesfamilienministerium🌈

Politisch durfte ich in diesem Jahr auf eine gute Bilanz als Bundesfamilienministerin blicken. Vor allem, dass wir auf den letzten Metern die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende durchgesetzt haben, freut mich sehr – vor allem für die vielen Alleinerziehenden und ihren Kindern, denen dadurch geholfen wurde. Vielen Dank allen Alleinerziehenden, die sich deshalb mit ihren bewegenden Worten gemeldet haben – auch hier auf Facebook. Der Abschied aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fiel mir schwer, obwohl ich sehr gerne Ministerpräsidentin meines wunderbaren Bundeslandes M-V werden wollte. Das hatte zwei Gründe: 1) Der Anlass war sehr traurig. Mein politischer und persönlicher Freund Erwin Sellering war plötzlich und unerwartet sehr schwer erkrankt. Ich freue mich für ihn und seine Familie, dass es ihm jetzt wieder besser geht. 2) Ich hatte im BMFSFJ ein großartiges Team an MitarbeiterInnen und auch PartnerInnen, mit denen Politik – trotz der vielen Kämpfe – Spaß gemacht hat. Von meiner Bundestagsfraktion hatte ich immer großen Rückhalt. Vielen Dank! Auch mit meinen MinisterkollegInnen habe ich gerne zusammengearbeitet😉

Staatskanzlei M-V☀️

Am 4. Juli wurde ich dann zur Ministerpräsidentin gewählt. Ein sehr bewegender Moment für mich und meine Familie. Jetzt trage ich die volle Verantwortung aber habe gleichzeitig die Chance, selbst die Politik mit Zukunftsthemen und meinem Stil zu gestalten: bürgernah, transparent und authentisch. Deshalb war ich gleich viel im Land unterwegs vor Ort nah bei den Menschen. Außerdem habe ich die drei Themen, die zu Beginn der Legislatur vor einem Jahr versprochen wurden angepackt: 1) Gute Arbeit – Vergabegesetz mit Mindestlohn 9,54 Euro und neue Wirtschaftsförderung
2) Gute Kita und Schulen – Neue duale Ausbildung für KitaErzieherInnen mit Ausbildungsvergütung – Schulsanierungsprogramm – KitaGebührenEntlastung bis 50 Euro/Monat ab 1.1.2018
3) Bessere Bürgerbeteiligung durch Volksbefragungen

Ich danke meinen KollegInnen im Kabinett, meinem Team in der Staatskanzlei M-V und den Regierungsfraktionen SPD und CDU für den guten gemeinsamen Start.

Ein besonderer Moment war auch als ich Bundespräsident Frank Steinmeier und seine Frau Elke in M-V begrüßen durfte.

Bundestagswahl 😳

Der Ausgang der Bundestagswahl war sehr enttäuschend. 20 Prozent?!?! Obwohl die SPD eine gute Regierungsarbeit in der GroKo gemacht hat, konnte sie weder die Wahl gewinnen noch ihr Ergebnis verbessern oder wenigstens halten. Wir waren nicht genug sichtbar, weil politische Auseinandersetzungen innerhalb der GroKo oft nicht gewünscht waren. Wir haben unsere Erfolge nicht gut vermittelt. ZB fehlte in der Kampagne der Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende. Wir haben Alltagsthemen der Menschen wie bessere Pflege nicht angesprochen. Vor allem die Frauen haben wir nicht erreicht. Die SPD muss sich erneuern. Sie muss auch jünger und weiblicher werden.

Auch die Union hatte starke Verluste hinzunehmen. Wenn die GroKo – trotz guter wirtschaftlicher Lage des Landes – zusammen 14 Prozent verliert und gleichzeitig eine rechtspopulistische Partei wie die AfD erstarkt, kann sie dann einfach so weitermachen? NEIN! Deshalb finde ich die Entscheidung vom Wahlabend, die GroKo nicht fortzusetzen, richtig. Allerdings haben wir es in der Partei- und Fraktionsspitze in den Wochen danach versäumt uns für den Fall des Scheiterns von „Jamaika“ vorzubereiten. Personell, Programmatisch und Finanziell. Wie schnell dann einige ihre Meinung geändert haben, hat mich überrascht.
Ich habe den Eindruck, dass viele BürgerInnen einfach nur noch genervt sind vom Hin und Her der Regierunsbildung – erst das JamaikaSchaulaufen, dass wie eine Seifenblase platzte – dann die GroKo Diskussionen…Jetzt wird es Zeit über Inhalte zu reden. Dazu gehört gute Bildung: Kostenfreie Kita und ein Rechtsanspruch auf Ganztagsschule. Der Bund muss mehr in Bildung investieren. Dafür werde ich mich in den Sondierungen einsetzen.

SPD ❤️

Im Juli wurde ich auch zur Landesvorsitzenden M-V gewählt. Meine politische Heimat, viele Frauen und Männer, die bereits sehr früh an mich geglaubt und mich unterstützt haben. Vielen Dank!

Der Bundesparteitag war ein schwieriger angesichts der aktuellen Situation. Ich kann die Enttäuschung der Basis gut nachvollziehen. Über meine Wiederwahl als stellvertretende Parteivorsitzende habe ich mich sehr gefreut, insbesondere über meine neue Kollegin Malu Dreyer. Ich kenne sie seit meiner Arbeit als Sozialministerin und schätze sie sehr.

Es war wirklich ein Jahr mit einem Wechselbad der Herausforderungen und Gefühle. Bei allem, was uns in Deutschland bewegt – dass die Welt nicht friedlicher geworden ist, bedrückt mich sehr, insbesondere das Leid der vielen Kinder. Bei allen Schwierigkeiten in unserem Land – wir sollten dankbar sein in einem friedlichen Land zu leben, in Freiheit und Demokratie.

In diesem Sinne, allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Herzliche Grüße von der Insel Hiddensee, Ihre und Eure Manuela Schwesig

Ich möchte BürgerInnen besser an politischen Entscheidungen beteiligen. Viele haben das Gefühl, dass ihre Stimme nur …

Ich möchte BürgerInnen besser an politischen Entscheidungen beteiligen. Viele haben das Gefühl, dass ihre Stimme nur an Wahltagen zählt. Das reicht nicht. Was meinen Sie? Was meint ihr?

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Politik/Volksbefragung-soll-in-Landesverfassung

https://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/wirtschaft-und-arbeit-sind-chefsache-id18662626.html

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest 🎄❤️🎄 Gemeinsam anstatt Gegeneinander. Liebe und Frieden …

Ich wünsche allen ein gesegnetes Weihnachtsfest 🎄❤️🎄 Gemeinsam anstatt Gegeneinander. Liebe und Frieden anstatt Hass und Gewalt.

http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Schwesig-wirbt-fuer-Zusammenhalt,weihnachtsansprache110.html

Mein Rückblick auf ein bewegendes Jahr 2017 und mein Ausblick für ein friedliches neues Jahr 2018

Mein Rückblick auf ein bewegendes Jahr 2017 und mein Ausblick für ein friedliches neues Jahr 2018: Heute 19:55 im NDR Mecklenburg-Vorpommern 🎄

Mein Tipp

Mein Tipp: Werk.Stadt.Laden. #Schwerin Schöne Dinge von Menschen mit Behinderungen gefertigt. #weiljedermenschwertvollist

So kurz vor Weihnachten freue ich mich noch einen Herzenstermin wahrnehmen zu können

So kurz vor Weihnachten freue ich mich noch einen Herzenstermin wahrnehmen zu können: Als Schirmherrin habe ich dem Team vom Wünschewagen und dem ASB-Landesverband e. V. einen Scheck übergeben. Projekte wie diese, mit denen hilfebedürftige Menschen unterstützt werden, ihnen Wünsche erfüllt werden sind das Fundament unseres sozialen Zusammenlebens.

Ich freue mich, heute den letzten Abschnitt der A14 in Mecklenburg-Vorpommern freigegeben zu haben. …

Ich freue mich, heute den letzten Abschnitt der A14 in Mecklenburg-Vorpommern freigegeben zu haben.
Die A14 ist wichtig für Tourismus und Wirtschaft bei uns im Land. Familien, Urlaubsgäste und Pendler kommen schneller ans Ziel. Das ist eine gute Voraussetzung zur Stärkung der Wirtschaftskraft unseres Landes.

Hier gibt es weitere Informationen zur Elternentlastung MV

Hier gibt es weitere Informationen zur Elternentlastung MV:

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/sm/Familie/Kindertagesf%C3%B6rderung/Elternentlastung/

Guten Morgen aus #Schwerin

Guten Morgen aus #Schwerin! Gute Nachrichten in den Kitas #MV für alle Familien: Eltern werden ab 1.1.18 von den Kita Gebühren um weitere 50 Euro / Monat für einen Ganztagsplatz entlastet. 600 Euro im Jahr! Ziel bleibt gebührenfreie Kita👍