Ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Die Welt scheint …

Ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Die Welt scheint aus den Fugen geraten. Gerade in diesen Tagen sind meine Gedanken bei den vielen Familien, vor allem Kindern, die in Krisengebieten versuchen zu überleben oder auf der Flucht sind. Ich denke auch an die Familien in unserem Land, die ihre Angehörigen bei Gewalttaten verloren haben – wie dem Amoklauf in München und dem schrecklichen Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin. Die Uneinigkeit der Europäer und der aufstrebende Nationalismus macht mir Sorgen. Wie geht es in der Türkei weiter? Was haben wir von Russland und den USA zu erwarten? Diese unsichere Lage wird auch in unserem Land von Rechtspopulisten und Extremisten benutzt um Ängste zu verstärken und unser Land zu spalten anstatt zusammenzuhalten. Trotzdem schaue ich mit Zuversicht und Hoffnung auf das neue Jahr. Warum? Ich glaube daran, dass das Gute das Böse überwindet. Ernsthaft! Ich erlebe es auch immer wieder, wenn ich auf Menschen treffe – Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer – die sich für den Zusammenhalt in unserem Land engagieren. In der Arbeit für benachteiligte Kinder, für Menschen mit Behinderungen, für Kranke, für Sterbende, im Sport, in der Kultur, in der Flüchtlingshilfe…Sie schenken Zuversicht. Vielen Dank!!! Auch die vielen HelferInnen weltweit – in armen Ländern, Kriegsgebieten, Flüchtlingslagern – sie schenken Hoffnung, vielen Dank!!! Auch in diesem Jahr konnte ich viele dieser stillen Helden des Alltags kennenlernen. Das sind die Momente wo ich denke, klasse, dass es so engagierte Menschen gibt! Ich bin sehr froh, dass wir im Familienministerium auch unseren Beitrag für den Zusammenhalt leisten können. Ich bin meinen MitarbeiterInnen sehr dankbar, dass wir 2016 vieles auf den Weg gebracht haben. Für 2017 haben wir noch viel vor – Verbesserungen beim Unterhaltsvorschuss, Lohngerechtigkeit, Mutterschutz, Pflegeberufe, Engagementförderung…

Vielen Dank allen, die mich hier auf Facebook begleitet haben – freundlich, konstruktiv und kritisch aber fair.

Persönlich bin ich dem Jahr 2016 sehr dankbar!!! Mit der Geburt meiner kleinen Tochter Julia im März wurde unsere kleine Familie reich beschenkt. Unser erstes Weihnachten zu viert war wunderbar. Wir lassen dieses Jahr – wie jedes Jahr – auf der kleinen Insel Hiddensee ausklingen. Ruhig, mit viel Zeit füreinander. Meine Familie schenkt mir viel Kraft und Zuversicht- auch dafür bin ich sehr dankbar.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, alles Gute für 2017! Gesundheit, Zuversicht und Zeit füreinander. Möge es ein friedliches Jahr werden.

Mit herzlichen Grüßen von der Insel Hiddensee!

Ihre/Eure Manuela Schwesig